CBD Oil

Modulation des endocannabinoidsystems

AG Potschka - Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Basierend auf der pharmakologischen und genetischen Modulation des Endocannabinoidsystems wird dessen Bedeutung für die Iktogenese und Epileptogenese evaluiert (Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München und der Universität Mainz; C. Wotjak, B. Lutz). Endocannabinoidsystem – CBD-Studien Basierend auf diesen Beobachtungen wurde die pharmakologische Modulation des Endocannabinoidsystems als neue Therapiemöglichkeit für psychotische Erkrankungen berücksichtigt. Präklinische Studien haben jedoch keine einfachen Ergebnisse geliefert, wobei sowohl Agonisten als auch Antagonisten positive, negative oder gar keine Wirkung zeigen

Mithilfe des Endocannabinoidsystems können Gleichgewicht und Gesamtfunktion des menschlichen Immunsystems reguliert und verändert werden. In der Wissenschaft wird dies als Immun-Cannabinoid-Modulation bezeichnet. Cannabidiol (CBD) zeigt sich besonders effektiv in seiner Wirkung auf das Immunsystem.

Das Endocannabinoid-System - Ein komplexes Informationsnetzwerk Das ist zum einen die Modulation der Gefühlswelt, also von Lust, Energie und Wohlbefinden. Zum anderen supportet es deinen Körper auf dem Weg zur Besserung nach verschiedenen Verletzungen und medizinischen Problemen. Die komplexe Wirkungsweise dieses Systems steht schon seit Jahren in der Forschung und ist noch lange nicht abgeschlossen. Doch Das Endocannabinoid-System und die Schizophrenie: Integration von

Das therapeutisch nutzbare Potenzial von Cannabis und Cannabinoiden ist klinisch bewiesen, jedoch weitgehend unerforscht. Medizinisches Cannabis hat ein breites therapeutisches Spektrum. Dies beruht auf der Modulation des Endocannabinoidsystems, das alle anderen Neurotransmitter moduliert. Alleine in Deutschland litten die Patienten, die in den

Neue Targets in der Pharmakotherapie affektiver Erkrankungen | Auch die AMPA-kine und die Modulation des Endocannabinoidsystems zählen zu den neuen pharmakologischen Strategien bei affektiven Erkrankungen. Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen. CBD als Ersatz für Tabak: Endlich mit dem Rauchen aufhören? So werden beispielsweise in einer kürzlich erschienenen Übersicht die aktuellen Erkenntnisse über die Beteiligung des Endocannabinoidsystems an der Modulation des Suchtverhaltens dargestellt, wobei die Ergebnisse der Forschung mit Tieren über die potenzielle Rolle einiger Cannabinoide bei der Behandlung von Psychostimulanzsucht untersucht CBD - Eine Alternative zu Cannabis? - Klicke, um mehr zu Die Entdeckung des Endocannabinoidsystems hat unser Verständnis von Gesundheit und Krankheit erheblich verbessert. Es hat große Auswirkungen auf fast alle Bereiche der medizinischen Wissenschaft und hilft zu erklären, warum CBD und THC so vielseitig einsetzbar sind – und warum Cannabis trotz seines illegalen Status eine derart weit Endocannabinoid-Mangel-Syndrom

AG Potschka - Institut für Pharmakologie, Toxikologie und

Mittlerweile ist bekannt, dass sie die Homöostase verschiedener Organsysteme beeinflussen können. In unserer Arbeitsgruppe untersuchen wir den Einfluss des Endocannabinoidsystems auf die Modulation des pulmonalen Blutdrucks sowie die Tonusregulation von Bronchien. Dabei fokussieren wir auf die funktionellen Effekte von Endocannabinoiden und AG Potschka - Institut für Pharmakologie, Toxikologie und